Seitenueberschrift

Wahlbeteiligung: 63,2%

Regierung SPD Grüne

1/10

Das Wichtigste im Überblick

Was sind die wichtigsten Gründe für das Wahlergebnis in Hamburg?
Ergebnisse der Umfragen unter Wählern und Wahlberechtigten.

Weitere Umfragen

Bewertung Regierung

Wie bewerten die Wähler die Arbeit der Landesregierung insgesamt? | mehr

Bundespolitik

Welche Rolle spielte die Bundespolitik für die Wahlentscheidung? | mehr

Einfluss aktueller Ereignisse

Welche Einfluss hatten aktuelle Ereignisse auf die Wahlentscheidung? | mehr

Historische Ergebnisse

Die Ergebnisse bedeuten für einige Parteien Rekorde - im Positiven wie im Negativen. Ein Überblick. | mehr

Kandidaten im Vergleich

Wie zufrieden sind die Wähler mit der Arbeit der Politiker? Wer mobilisierte die Anhänger am stärksten? | mehr

Kompetenzen

In welchen Politikbereichen trauen die Wähler welcher Partei die besten Lösungen zu? | mehr

Umfragen zu den Grünen

Wer wählte die Grünen - und warum? Welches Image hat die Partei? | mehr

Umfragen zu den Lebensverhältnissen

Wie beurteilen die Menschen ihre Lebensverhältnisse und deren Entwicklung? | mehr

Umfragen zur AfD

Wer wählte die AfD - und warum? Und welches Image hat die Partei? | mehr

Umfragen zur CDU

Wer wählte die CDU - und warum? Welches Image hat die Partei? | mehr

Umfragen zur FDP

Wer wählte die FDP - und warum? Welches Image hat die Partei? | mehr

Umfragen zur Linkspartei

Wer wählte die Linkspartei - und warum? Welches Image hat die Partei? | mehr

Umfragen zur SPD

Wer wählte die SPD - und warum? Welches Image hat die Partei? | mehr

Wahlentscheidende Themen

Welche Themen bewegten die Wähler? Welche gaben den Ausschlag bei der Stimmabgabe? | mehr

Wer wählte was?

Wen wählten die Männer, wen wählten die Frauen? So schnitten die Parteien in unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen ab. | mehr

Wähler nach Altersgruppen

Wie schnitten die Parteien bei Jungwählern oder Senioren ab? Das Wahlergebnis in Altersgruppen im Überblick. | mehr

Wähler nach Tätigkeit

Welche Berufsgruppen stützen die großen Parteien, bei wem sammeln die kleinen Parteien Stimmen? | mehr

Hinweise zu den Vorwahl-Umfragen

Grundgesamtheit: Wahlberechtigte in Hamburg ab 16 Jahren
Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl
Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
Fallzahlen: 1003 Befragte
Erhebungszeitraum: 17.-19.2.2020
Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte / * bei einem Anteilswert von 5%, **bei einem Anteilswert von 50%

Hinweise zur Datengrundlage der Exit-Poll-Umfragen

Datenbasis für die Analyse zum Wahlverhalten in Bevölkerungsgruppen, zu Wahlmotiven und zum Entscheidungszeitpunkt liefert eine Exit Poll von infratest dimap in 220 repräsentativ ausgewählten Wahllokalen (von insgesamt ca. 1300 Wahllokalen).
Am 23. Februar wurden dort von insgesamt 28.249 Wählern Informationen zu deren Stimmverhalten, Alter und Geschlecht aufgenommen, von 4.526 Wählern darüber hinaus weitergehende sozialstrukturelle und inhaltliche Merkmalen erhoben
Um Amts- und Briefwähler zu berücksichtigen und Aussagen über die Wählergesamtheit treffen zu können, sind die Wählerdaten der Exit Poll nach der Vorab-Auszählung der Landeslisten-Stimmzettel ("Vorab-Auszählung zur Ermittlung der voraussichtlichen Verteilung der Bürgerschaftssitze auf die Parteien und Wählervereinigungen") gewichtet.
Im Ergebnis ergibt sich ein repräsentatives Bild für die Gesamtwählerschaft wie die Wählerschaften der einzelnen Parteien.

Parteienvergleiche

Wählerwanderung

Klicken Sie in der linken Spalte auf einen Parteinamen, um zu sehen, was die Wähler, die 2015 diese Partei gewählt haben, bei der Bürgerschaftswahl Hamburg 2020 gewählt haben. Klicken Sie rechts, um zu sehen, wen die Wähler der ausgewählten Partei 2015 gewählt haben.

Hinweise zur Wählerwanderung

Das Wanderungsmodell von infratest dimap schätzt den Umfang von Wanderungsströmen. Das Modell berücksichtigt Befragungsergebnisse zur aktuellen und früheren Wahlentscheidung und schätzt Wähler-Wanderungsströme zwischen den Parteien bzw. „Haltequoten“ für die identische Partei-Wahl. Ferner nimmt es Änderungen in der Wählerzusammensetzung infolge aktueller und früherer Nichtwahl sowie aufgrund von Generations- und Ortswechseln (Erstwähler versus verstorbene Wähler bzw. Zuzug versus Wegzug) auf. Für jede Partei wird ein Stromkonto mit den Gewinnen und Verlusten zwischen den Parteien, dem Wechselspiel zwischen Wahlteilnahme und Wahlenthaltung und dem Generations- bzw. Ortswechsel berechnet. Die Annahmen über Größenordnung und Wahlverhalten der ausgewiesenen Gruppen beruhen auf repräsentativen Wahl- und Bevölkerungsstatistiken, Vorwahlbefragungen, der Exit Poll sowie dem amtlichen Wahlergebnis. Zentrale Ergebnisse sind die geschätzten Salden für den Austausch zwischen den Parteien sowie mit dem Nichtwählerlager. Aus Gründen der Transparenz werden auch Hilfsschätzer für die jeweiligen Zu- und Abströme sowie für Zu- und Fortgezogene veröffentlicht. In der Wählerwanderung werden absolute Zahlen statt Prozentwerten verwendet, um Relationen besser zu verdeutlichen. Bei der Interpretation ist zu berücksichtigen, dass 1.000 Wahlberechtigte deutlich weniger als ein Promille aller Wahlberechtigten darstellen. Die Einzelströme werden gerundet, sodass sich in den Randsummen Differenzen zum amtlichen Ergebnis ergeben können. Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg wird die Wählerwanderung auf der Basis von Wählern errechnet - und nicht auf der Basis von Stimmen. Einzelne Wähler werden dabei der Partei zugeordnet, der sie alle oder aber die meisten der fünf Landesstimmen gegeben haben. Durch die Betrachtung von Wählern statt von Stimmen und aufgrund von Rundungen ergeben sich in den Randsummen Differenzen zu den amtlichen Ergebnissen.

Bürgerschaftswahl Hamburg 2020

Absolute Stimmen Parteien über fünf Prozent

Partei Prozent
5%
40%
SPD
39,23
Grüne
24,16
CDU
11,17
Linke
9,08
AfD
5,30

Absolute Stimmen Parteien unter fünf Prozent

Partei Prozent
5%
FDP
4,97
Die Partei
1,40
VOLT
1,29
ÖDP
0,68
Die Tierschutzpartei
0,67
FW
0,62
Tierschutz hier!
0,53
Piraten
0,51
Die Humanisten
0,21
Gesundheitsforschung
0,19
Der Landeswahlleiter

Glossar

Landtagswahlen in Hamburg 1946-2020 (Werte von 2020, in %): SPD 39,2 , CDU 11,2 , Grüne 24,2 , Linke 9,1 , FDP 4,9 , AfD 5,3 , Schill 0,0 , DP 0,0 , KPD 0,0 , HH Block 0,0 , VBH 0,0 , Quelle: tagesschau.de
Darstellung: